Wir bauen Brücken zwischen Kulturen. Dabei haben wir besonders unsere beiden  Heimatländer Deutschland und Indien im Blick, aber darüber hinaus das interkulturelle Zusammenleben generell. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Mitteln, zunehmend auch kreativ-künstlerischer Art. Ein Schwerpunkt sind seit langem unsere Tätigkeiten als Autoren und Übersetzer. An unseren Aktivitäten wollen wir Sie auf dieser Webseite teilhaben lassen. Sie finden hier Informationen zu unseren alten und neuen Werken sowie künftigen Vorhaben. Wir hoffen, unsere Bücher dadurch Interessierten leichter zugänglich zu machen. Zugleich wollen wir dazu beitragen, vernachlässigte Themen stärker ins Gespräch zu bringen. In Deutschland gehört dazu z.B. die moderne Literatur in indischen Sprachen, in unserem Falle Hindi. In Indien sind trotz großer kultureller Vielfalt Fragen der interkulturellen Kommunikation und des interkulturellen Lernens bisher kaum ins Bewusstsein gerückt. Unsere Webseite soll zum Perspektivenwechsel anregen – auch und immer wieder uns selbst. Daher freuen wir uns auf alle Reaktionen, die wir von unseren Besuchern erhalten.

  • Geboren am 4. August 1924 in dem Dorf Shivapuri, Distrikt Rae Bareli, Uttar Pradesh, Indien;
  • als Gandhianer Teilnehmer am Indischen Unabhängigkeitskampf, Inhaftierung während der „Quit-India“ Bewegung 1942;
  • M.A. in Hindi an der Universität Allahabad, D.Lit. an der Universität Utrecht, Niederlande;
  • Leiter der Hindi-Abteilung am Elphinstone College in Bombay; unterrichtete Hindi, Hindi-Literatur, indische Kultur und Philosophie am Südasien-Institut Heidelberg, der University of California, Berkeley, der Universität Bukarest und der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main; 1991 Gastvorlesungen an der Universität Beijing.
  • In den 50er und 60er Jahren neun Jahre lang Mitglied des indischen Central Board of Film Censor; ferner Mitglied des Komitees zur Auswahl des besten Films für den indischen President’s Award und des Filmmusik Auswahlkomitees von All India Radio;
  • Seit 1967 Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland;
  • Gründer des Indischen Kulturinstituts in Frankfurt (1985) und dessen langjähriger Leiter.
  • Geboren am 15. März 1943 in Köslin (Pommern);
  • Nach dem Abitur 1962 Auslandsaufenthalt in Finnland und Zeitungsvolontariat, ab 1965 Redakteurin bei Associated Press (AP) und dem Evangelischen Pressedienst (epd).
  • 1981 bis 1989 Soziologie-Studium in Frankfurt mit Abschluss als Diplomsoziologin; neunmonatiger Sprachkurs am Central Institute of Hindi in Delhi.
  • langjährige ehren- und hauptamtliche Tätigkeit im Verband binationaler Familien und Partnerschaften (iaf) sowie im Indischen Kulturinstitut Frankfurt.
  • mehrjährige freiberufliche Tätigkeit als Kursleiterin und Trainerin im interkulturellen Bereich, u.a. an der Volkshochschule Frankfurt.

Obwohl wir unseren Hauptwohnsitz in Deutschland haben, verbringen wir seit 1993 einen Teil des Jahres in unserer Wohnung in Haridwar, Uttarakhand, Indien.